+49 (0) 2309 76143info@architekt-wirdeier.de

Wertermittlung

… welchen Wert hat meine Immobilie ?

 

Sie wollen Ihr Objekt verkaufen, es steht eine Auseinandersetzung an
oder Immobilienvermögen soll verteilt oder vererbt werden?

Wie wertvoll ist die Immobilie wirklich?

Gerne ermittle ich den Verkehrswert Ihrer Immobilie.

Die Berechnungen erfolgen auf der Basis der in Deutschland normierten Verfahren nach
Immobilienwertermittlungsverordnung:(ImmoWertV), Baugesetzbuch (BauGB), Wertermittlungsrichtlinien (WertR)

 

  • Vergleichswerte- Vergleich mit direkten Wettbewerbsangeboten die in Lage, Zuschnitt, baulichen Nutzung und anderen wertbestimmenden Merkmalen miteinander vergleichbar sind und in ausreichender Zahl vorliegen.

 

  • Sachwerte- Wird ermittelt aus dem Boden-, Gebäude- und Außenanlagenwert. Einschl. der Baunebenkosten und unter Berücksichtigung einer etwa eingetretenen Wertminderung durch Alter, Baumängel und Schäden.

 

  • Ertragswerte- Verfahren für die Wertermittlung von Renditeimmobilien. Setzt sich zusammen aus dem Bodenwert und den langfristig erzielbaren Mieteinnahmen.
Laut § 194 BauGB wird der Verkehrswert durch den Preis bestimmt, der im Zeitpunkt, auf den sich die Wertermittlung bezieht, im gewöhnlichen Geschäftsverkehr nach den rechtlichen Gegebenheiten und tatsächlichen Eigenschaften, der sonstigen Beschaffenheit und der Lage des Grundstücks oder des sonstigen Gegenstandes der Wertermittlung ohne Rücksicht auf ungewöhnliche oder persönliche Verhältnisse zu erzielen wäre.

Folgenden Leistungen werden im Rahmen der Immobilienbewertung angeboten:

 

  • Verkehrswertgutachten (vollwertig)

 

  • Sachverständige Stellungnahme (Kurzgutachten)

 

  • Gerichtsgutachten (z.B. im Rahmen der Zwangsversteigerung)

 

  • Prüfung / Plausibilisierung von Fremdgutachten

Ziel ist es, den Immobilienwert nach der ImmoWertV zu finden.

Wann benötigen Sie den Wert einer Immobilie?

 

  • Sie sind an einer Immobilie interessiert und wollen kontrollieren, ob der geforderte Kaufpreis angemessen ist.

 

  • Sie wollen Ihr Grundstück verkaufen und einen angemessenen Kaufpreis verlangen, der Ihnen noch genügend Verhandlungsspielräume lässt.

 

  • Sie wollen ein Grundstück auf Rentenbasis erwerben und prüfen, wie hoch der Wert der Immobilie tatsächlich ist.

 

  • Sie wollen bei der Einkommensteuer eine möglichst hohe Absetzung für Abnutzung als Werbungskosten geltend machen.

 

  • Sie wollen Erbschaftsteuer sparen, weil Sie den vom Finanzamt angesetzten Grundstückswert für zu hoch halten.

 

  • Sie wollen Ihr Grundstück an Ihre Kinder auf dem Weg der vorweggenommenen Erbfolge übertragen und überlegen, wie hoch Ausgleichszahlungen an die Kinder sein müssen, die das Grundstück nicht erhalten.

 

  • Der Betriebsprüfer will einen sogenannten Entnahmegewinn versteuern, weil Sie ein Grundstück aus Ihrem Betriebsvermögen in Ihr Privatvermögen überführt haben.

 

  • Kontrollmöglichkeiten bieten sich insbesondere, wenn Sie

 

  • ein Grundstück innerhalb eines Zwangsversteigerungsverfahrens kaufen wollen.

 

 

 

Zu welchem Preis lässt sich Ihre Immobilie verkaufen ?

Kontakt